Downunderwines.net

Analysen zu exklusiven Weinen aus Australien – Weinregionen und Winzer

Australian Grand Prix mit bewährtem Champagner auf dem Podest

| Keine Kommentare

Australian Grand Prix

Champagnerflaschen für die Sieger des Grand Prix in Melbourne

Der Formel 1 Auftakt im Jahr 2013 in der australischen Metropole Melbourne fand bei kühlen Bedingungen statt, hatte doch der Regen das Qualifying durchnässt und selbst beim Rennen am Sonntag kamen die Regenschirme auf den Tribünen hervor.

Es waren wieder einmal die großen Marken, die die Werbebanden entlang der Rennstrecke in der zweitgrößten Stadt Down Under zierten: Rolex hat es in diesem Jahr in den Namen der Veranstaltung geschafft, in Australien heißt das ‚Title Partner‘: der 2013 Formula 1 Rolex Australian Grand Prix, demnach eine Veranstaltung, die für den Luxusuhrenhersteller eine große Bedeutung hat.

Die australische Airline Qantas als langjähriger Top-Sponsor wird flankiert von Vodafone, UBS, Schweppes, Mercedes Benz, Red Bull, Pirelli und LG. Die Allianz Versicherung zierte mit ihren blau-weißen Bannern den Parque-fermé, also die Insel der drei Glückseligen, dort wo die Boliden der drei Gewinner zum Ende des Rennens unterhalb der Siegertribüne geparkt werden dürfen.

Die Sponsoren der alkoholischen Getränke sind in diesem Jahr Johnnie Walker, James Boag und Champagner G.H. Mumm. Das in Reims ansässige Champagner-Haus Mumm wurde 1827 durch die drei deutschen Brüder Gottlieb, Jacobus und Philipp Mumm gegründet, seit 2002 gehört die französische Champagnermarke zum französischen Getränkekonzern Pernod Ricard.

In langjähriger Tradition wurden von den drei Siegern wieder einmal die Magnumflaschen Champagner auf dem Podest geschüttelt. Congrats an den Lotus Fahrer Räikkönen, der in diesem Jahr den Sieg herausgefahren hat.

Michael Brecht

Autor: Michael Brecht

Ich bin in Deutschland geboren und habe neben dem deutschen einen australischen Pass. In meiner Freizeit teste ich gerne Weine aus der alten und neuen Welt und schreibe meine Erfahrungen hier auf.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.