Downunderwines.net

Analysen zu exklusiven Weinen aus Australien – Weinregionen und Winzer

Zwei australische Rotweine zur Probe
Zwei australische Rotweine zur Probe

Australische Rotweine für den kommenden Herbst zur Probe

| Keine Kommentare

Traumhaft ist dieser goldene Herbst in diesem Jahr mit Temperaturen um die 25 Grad Celsius. Abends jedoch wird es bei uns in Bayern schon recht frisch und so passte es großartig, dass wir an diesem Wochenende gleich zwei ausgesuchte australische Rotweine auf dem Tisch zur Weinprobe stehen hatten.

Unsere Freunde vom Belvini Team aus Radeberg bei Dresden hatten uns zwei 2013er Rotweine zugesendet, quasi als Probe für die anstehenden Winterabende: einen Cabernet Merlot aus der wundervollen Margaret River Region in Western Australia und einen Grenache Syrah Mourvèdre aus einer meiner Lieblingsregionen Downunder: dem McLaren Vale in South Australia.

Australische Rotweine für den Herbst im Test

Beginnen wir mit dem Cape Mentelle 2013er Cabernet Merlot aus Margaret River. Der Name der Winery entstand in Anlehnung an ein nahe gelegenes Kap, welches seinen Namen durch die sog. Baudin Expedition 1801 zwei französischen Brüdern verdankte. Die Winery gilt als eine der Top Adressen im Margaret River Gebiet. Spätestens seit der Übernahme durch Moët Hennessy Louis Vuitton waren neben Investments in den Weinbau auch die internationalen Vertriebswege gesichert.

Der Cabernet Merlot ist eine ganz typische Cuvée aus Western Australia, den meist sehr kräftigen Cabernet Sauvignons wird der ausgleichende Merlot zur Seite gestellt. Diese australische Rotwein Variation erhält dadurch eine schöne Weichheit, Struktur und Länge. Traditionelle Methoden wie Basket Press (also das bei australischen Spitzenwinzern gern gewählte Korbpressverfahren) und die Lagerung in französischen Eichenfässern machen diesen Wein zu einem angenehmen Begleiter von rotem Fleisch. Kleiner Makel: mir persönlich fehlte ein wenig die Länge und Frische bei dem 2013er Jahrgang, die ich bei in früheren Jahrgängen von Cape Mentelle gewohnt war.

Der GSM Rotwein von Rosemount ist der Hammer

Der GSM von Rosemount Estate zur Probe

Der GSM von Rosemount Estate zur Probe

Vollkommen überzeugt hat mich dann der GSM von Rosemount Estate. GSM steht für die Rebsortenkombination Grenache Syrah und Mourvèdre – einer Spezialität aus dem Südaustralischen McLaren Vale. Traditionell kennen wir in Europa diese Rebsorten aus dem südfranzösischen südlichen Rhônetal, denn hier finden wir recht ähnliche Klimabedingungen.

Dieser Wein wurde von Rosemount erstmals 1994 als einer der Flagship Weine kreiert, heute zählt er zu den ganz großen Rotweincuvées von Downunder. Den australischen Shiraz (Syrah) für die Kraft, die würzige Note durch den Grenache und die Struktur und Komplexität durch den Mourvèdre, keine Frage diese Kombination ist großartig. Eben typisch Australien! Auch wenn der 2013er Jahrgang fast noch ein wenig jung erscheint, so passt der GSM perfekt zu unserem gegrilltem Steak. Der Wein wird auch in 10 Jahren noch großartig sein, zumindest für diejenigen unter uns, die davon einige Flaschen so lange in den Keller legen können.

Beide australische Rotweine können wir für die anstehenden kühleren Abende wärmstens empfehlen, zu einem gegrillten Stück Fleisch, zu Pastete oder auch zu kräftigem französischen Käse ein wahrer Genuss.

 

Autor: Michael Brecht

Ich bin in Deutschland geboren und habe neben dem deutschen einen australischen Pass. In meiner Freizeit teste ich gerne Weine aus der alten und neuen Welt und schreibe meine Erfahrungen hier auf.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.